Monday, October 18, 2010

Teresa Orlowski






Teresa Orlowski (born Teresa Orłowska on July 29, 1953 in Poland) is a former performer in and a current leading producer of adult films in Germany.

Early years

Born in Wrocław, Teresa Orlowski moved with family to Kraków when she was one year old. In 1979, she emigrated to Germany (Ruhr Area). She worked for a while as waitress and meat inspector.







Career

Teresa Orlowski was 30 years old when she appeared in Go For It, her first porn movie starring Joey Silvera. This movie included also her first anal scene with Joey Silvera. They had their own label, VTO (Verlag Teresa Orlowski or better known as Video Teresa Orlowski) in Hannover, which released their work including Foxy Lady and Videostar magazines. She is best known from her Foxy Lady film series which featured international pornstars such as Joey Silvera, Rocco Siffredi and Tom Byron. Working with Moser, she earned the title of "Porn Queen of Germany". According to her website, Teresa enjoys playing golf, listening music and as well driving a car. She says in her website: "Autos sind meine Leidenschaft" - "Cars are my passion". Teresa retired from making films in 1988 and continues to run VTO. She kept the surname Moser of her ex-husband and lives now in Marbella, Spain with young ex-tennis teacher.


Personal life

In 1981, Teresa Orlowski met porn photographer/producer Hans Moser, who would become her husband (they divorced in 1989). Couple was married in ceremony held at Las Vegas 1982.

Rumors and lawsuits

Teresa Orlowski was accused in German court for trademark violation. Her company released movie named Fickfrisch (Fuck Fresh)and potato chip company complained about it, because they have Chipsfrisch products with similar letter type. German yellow press reported in december 2007, a warrant of arrest was issued in Germany, against the former porn queen Teresa Orlowski. She hopes that a German warrant of arrest is not executed by the district court Hanover. It concerns its nonappearance to doing an insurance in lieu of an oath because of not covered credit card calculations and demands of a collection enterprise. She is rumoured to be in great debts. However, her ex-husband Hans Moser has said that "she is the most rich ex-pornstar".


Filmography

* Go For It (1983)
* Foxy Lady (1985)
* Foxy Lady 2 (1985)(aka Les Folies De Teresa)
* Foxy Lady 3 (1985)
* Teresa The Woman Who Loves Men (1985)
* Foxy Lady 4 (1986)
* Foxy Lady 5 (1986)
* Foxy Lady 6 (1986)
* Foxy Lady 7 (1986) (aka Teresa et L`etalon noir)
* Foxy Lady 8 (1987)
* Lady Domina (1987)
* Foxy Lady 9 (1988)
* Teresa The Woman Who Loves Men Part Two (1988)
* Foxy Lady 10 (1988)
* Foxy Lady 11 (1988)
* Foxy Lady 12 (1988)

She was also featured in music video Bitte, bitte by Die Ärzte (1989)




Quotes

"Ich weiß, was die Männer sehen wollen, und ich werde sie nicht enttäuschen. Ein Film für Frauen ist langweilig bis zum Gehtnichtmehr. Als Frau hätte ich nichts davon. Ich sage, ich möchte irgendwann einen Schwanz haben. Der Mann sieht, daß ich große Brüste habe, warum darf ich nicht wissen, was er in der Hose hat. Frauen sagen, ach, ich stehe auf breite Schultern. Was habe ich von den Schultern?}}

Translation from the German Wikipedia entry:
"I know what the men want to see and I will not disappoint him. A film for women is boring up to the going no more. As a woman I would not have anything of it. I legend, I would like to have a tail sometime. The man sees that I have large breasts, why may not I not know, what he has in the trousers. Women say, oh, I stand on broad shoulders. What do I have from the shoulders?" – Teresa Orlowski, 1998

Boobpedia












Teresa Orlowski (eigentlich Teresa Orłowska; bürgerlicher Name seit Heirat 1982 Teresa Moser; * 29. Juli 1953 in Breslau, Polen) ist eine ehemalige Pornodarstellerin und war zudem bis 2005 Produzentin von pornografischen Filmen und Magazinen.

1979 kam Orlowski in die Bundesrepublik Deutschland und arbeitete zunächst in einem Club in Wattenscheid, danach in einer Bar am Duisburger Hauptbahnhof. 1981 lernte sie durch den Fotografen Peter Filip den Pornofilmregisseur Hans Moser alias Sascha Alexander kennen und heiratete ihn 1982.
VTO-Logo

1982 gründete Orlowski zusammen mit ihrem Mann in Hannover den Verlag Teresa Orlowski (VTO), indem sie ihren Geburtsnamen als Künstlernamen verwendete. In diesem Verlag produzierte sie verschiedene Serien von Pornomagazinen sowie Videofilme. Als Foxy Lady wurde sie in den 80er Jahren in der gleichnamigen Filmserie zur „Pornoqueen“ Deutschlands.

Im Zuge der Expansion ließ das Ehepaar für die Filmproduktion 1988 eigene Studios errichten, musste jedoch bereits 1989 Insolvenz anmelden. Im selben Jahr wurde die Ehe geschieden, Orlowski behielt als bürgerlichen Nachnamen Moser bei. 1989 wirkte Orlowski in dem Musikvideo zum Titel Bitte, bitte der Band Die Ärzte mit, die gleich wie Orlowski Probleme mit der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften gehabt hatte.





Anfang der 1990er Jahre versuchte Orlowski, im Privatfernsehen einen Pornokanal zu etablieren. Sie mietete Sendezeit auf einem Satelliten und ließ von 1 bis 4 Uhr nachts ein eigens für den Sender produziertes Programm ausstrahlen. Das Programm konnte nur mit Dekoder und Chipkarte entschlüsselt werden. Wegen des Verbots des Verbreitens von Pornographie über Rundfunk wurden ihr diese Sendungen jedoch untersagt. Mit ihrer bisher letzten Firma New Age Communications ging Orlowski durch Überschuldung 2005 erneut in Insolvenz.

Orlowski lebt heute in Marbella. Sie hofft, dass dort ein deutscher Haftbefehl vom Amtsgericht Hannover nicht vollstreckt wird. Sie soll verhaftet werden, weil sie zur Ableistung einer eidesstattlichen Versicherung wegen ungedeckter Kreditkartenrechnungen und Forderungen eines Inkassounternehmens nicht vor Gericht erschienen ist.[1]


Wikipedia







teresa orlowski gang bang







Teresa Orlowski - The Very Best of Foxy Lady



Description:Diese Zusammenstellung ihrer absoluten Spitzenszenen ist ein Film fuer den Gourmet, der noch einmal sehen möchte, wie diese geschmeidige, geile Wildkatze den Erotik-Standard so immens in die Hoehe und ihre Drehpartner in den sexuellen Wahnsinn getrieben









INFO


- http://boobpedia.com/boobs/Teresa_Orlowski

- http://de.wikipedia.org/wiki/Teresa_Orlowski

- http://vintage-erotica-forum.com/showthread.php?t=9074&highlight=Teresa+Orlowski